Zum Hauptinhalt springen

Termine

Di, 14.12.2021 19:00 Uhr Literaturhaus Graz

Grazer Poesieautomat: Finissage

Die Grazer Poesieautomaten, eine lyrische Raumin(ter)vention von Matthias Göritz und dem Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark, geben noch bis Mitte Dezember an drei Standorten in der Grazer Innenstadt Gedichte aus: „Frische Gedichte“ im Joanneumsviertel, „Mein Nachbar auf der Wolke“ am Schloßberg und „Gefühlsechte Gedichte“ neben dem Eingang des Forum Stadtpark.

Bei der Finissage lesen Autor*innen der Automaten eine Auswahl ihrer Gedichte. Mit Matthias Göritz, Anja Golub, Ana Pepelnik, Aleš Šteger, Grazer Dichter*innen, Monika Rinck, Volja Hapeyeva, Ferdinand Schmatz.

Literaturhaus Graz, Elisabethstraße 30, 8010 Graz

Fr, 29.10.2021 16:00 Uhr Klasssik-Stiftung Weimar

fest – flüssig – plasmatisch – flüchtig

In Weimar findet am 29. und 30. Oktober 2021 eine Tagung statt, die sich der Sprachbildlichkeit kulturhistorischer wie gegenwärtiger Vorstellungen von Aggregatzuständen widmet.  Konzeption/Leitung: Ulrike Steierwald Referent/innen: Ulrike Draesner (Berlin/Leipzig), Aris Fioretos (Stockholm/Berlin), Yvonne Förster (Lüneburg), Christine Gruber (Linz), Heinz Georg Held (Pavia), Wolfgang Kemp (Lüneburg), Reinhard Laube (Weimar), Andrea Polaschegg (Siegen), Monika Rinck (Berlin/Wien), Lilian Robl (München), Ulrike Steierwald (Lüneburg), Marion Steinicke (Koblenz-Landau), Sonja Zeman (München).

Studienzentrum, Platz der Demokratie 4, 99423 Weimar

Do, 28.10.2021 18:00 Uhr In der Alten Schmiede

Lovecraft, save the world! 100 Jahre H.C. Artmann

Sechs Autor*innen setzten sich anlässlich H.C. Artmanns 100. Geburtstag am 12. Juni 2021 mit dessen Werk auseinander. Mit Ann Cotten, Erwin Einzinger, Monika Rinck, Ferdinand Schmatz, Gerhild Steinbuch, Daniel Wisser.
Konzept und Moderation: Alexandra Millner

Alte Schmiede Kunstverein Wien, Schönlanterngasse 9, 1010 Wien.

So, 17.10.2021 17:30 Uhr

Was immer am Wort ist

Lesungen im Rahmen des Festivals „Was immer am Wort ist“, das vom 14. bis 17. Oktober in Wien und in Retz stattfindet.

Zeitgenössische Dichtung im Dialog mit Dante Alighieris Commedia
17:30 Uhr Schüttkasten Retz
Monika Rinck: Wer Haus sagt
Michael Donhauser: Venedig : Oktober. Gedichte.
Esther Kinsky: FlussLand Tagliamento.

20:30 Uhr
Schüttkasten Retz
Dante-Varieté, Mit Bodo Hell, Paul Henri Campbell, Esther Kinsky, Monika Rinck, Versatorium u.a.

Eine Veranstaltung des Dante-Zentrums für Poesie und Poetik. Mehr zum Programm >

Mi, 06.10.2021 19:00 Uhr Im Collegium Hungaricum in Wien

Lesung und Gespräch mit István Kemény

Der Mond, zum Beispiel, ist mir ein Juwel, das,
wenn es dämmert, die Tanne schmückt, denk‘ ich.
Aber nur in einer nebellosen Nacht zu sehen ist.
Der Mond, zum Beispiel, ist ein Juwel.

So lautet die erste Strophe des Gedichtes „JUWEL“ von István Kemény. Was neben dem Mond auch noch ein Juwel ist, wird bekannt am 6. Oktober 2021 um 19:00 im Collegium Hungaricum Wien. István Kemény in Lesung und Gespräch, moderiert von Monika Rinck. Das Collegium Hungaricum Wien befindet sich in der Hollandstraße 4, 1020 Wien, Austria.

Sa, 02.10.2021 15:00 Uhr Lesung und Gespräch

Reflections on Hermitage and Sanctuaries

Im Rahmen der Ausstellung „all the lonely people“. Mit Tanja Dückers, Maren Kames, Monika Rinck, Yoko Tawada und Senthuran Varatharajah. Neue Essays, Lyrik und Prosa: Lesungen und Gespräche (auf Deutsch)

@ silent green Kulturquartier, Gerichtstr. 35, 13347 Berlin

Fr, 17.09.2021 20:00 Uhr Konferenz des Netzwerk Lyrik e.V. in München

eins: zum andern – ein Gesprächsexperiment zwischen Lyrik und Wissenschaft

Aus dem Pressetext des Netzwerks Lyrik e.V. zur Veranstaltung: „Welche Politik macht also die Lyrik und welche Formen der Ermächtigung benötigt sie? Wo wird die Lyrik von der Politik instrumentalisiert oder schlicht ignoriert? Und welche Macht oder Ohnmacht gilt es zu überwinden?“

Diskussion: Jo Frank, Heike Paul, Monika Rinck, Philipp Theisohn
Moderation: Christian Metz

Do, 26.08.2021 18:00 Uhr Preisverleihung an Orsolya Kalász und Monika Rinck

Erlanger Literaturpreis für Poesie als Übersetzung

Seit nahezu zwanzig Jahren übersetzen Orsolya Kalász und Monika Rinck gemeinsam aus dem Ungarischen. Im Laufe der Zeit haben sie ein Verfahren des dialogischen Übersetzens perfektioniert, das unterschiedliche poetische Positionen in einem vielstimmigen Gespräch miteinander verbindet. Die Laudatio hält die Preisträgerin von 2019 Theresia Prammer.

Am 26. August, um 18:00 Uhr im Kreuz+Quer, Bohlenplatz 1, in Erlangen.

Sa, 17.07.2021 19:00 Uhr Im Schauspielhaus Stuttgart

Pallaksch – die Hölderlinnacht

Reyhan Şahin aka Lady Bitch Ray, Dagmara Kraus, Monika Rinck, Frederik „Torch“ Hahn, Jan Wagner und Senthuran Varatharajah sind eingeladen, auf einen Text Hölderlins oder eine Episode seines Lebens mit einem eigenen Text zu antworten.

Sa, 26.06.2021 13:00 Uhr Im großen Dorfzelt

Leukerbad: Lyrik mit Jürg Halter, Monika Rinck und Joachim Sartorius

Lesung im Rahmen des 25. Internationalen Literaturfestivals Leukerbad (25. bis 27. Juni 2021).

Fr, 11.06.2021 17:00 Uhr Im Literaturhaus Salzburg

H. C. Artmann in seinen Sprachen und die Kunst

Barbara Stasta, Magdalena Stieb (Salzburg): Präsentation von SALZ. zeitschrift für literatur Nr. 182: zu h. c. artmann. Gespräch mit Monika Rinck (Wien/Berlin)

Fr, 30.04.2021 19:00 Uhr Online-Veranstaltung

flugschrift – Monika Rinck & Alexandra Turek

Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen & Gespräch
An diesem Abend hat Dieter Sperl die Autorinnen Monika Rinck (Ausgabe Nr. 34) und Alexandra Turek (Ausgabe Nr. 32) eingeladen, ihre flugschrift-Ausgaben zu präsentieren.

Di, 27.04.2021 18:00 Uhr Online-Veranstaltung

FU-Berlin: Antrittsvorlesung

Monika Rinck wird am 27. April 2021 unter dem Titel »Aquaplaning. So verhalten Sie sich richtig« ihre Antrittsvorlesung als Gastprofessorin für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preußische Seehandlung an der Freien Universität Berlin am Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Freien Universität Berlin halten.

Mo, 19.04.2021 19:30 Uhr Haus für Poesie: Online-Veranstaltung

Ben Lerner: NO ART: Buchpräsentation, Lesung & Gespräch

Mit Ben Lerner Autor, New York; Steffen Popp Autor, Berlin; Monika Rinck Autorin, Berlin

So, 18.04.2021 19:00 Uhr Literaturhaus Berlin: Online-Veranstaltung

»In den Vordergrund. Elke Erb und Anna Werkmeister im Literaturhaus Berlin«

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung sprechen Hendrik Jackson, Steffen Popp, Monika Rinck und Saskia Warzecha über Elke Erbs Werk. Den kostenlosen Videostream sehen Sie am 18.4.2021, 19:00 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Literaturhauses Berlin und anschließend in der Mediathek des Literaturhauses Berlin.

Fr, 16.04.2021 18:00 Uhr Online-Veranstaltung

HASENHERZ *LEISE HEKTISCHE DELIKTE*

Aus dem Kontext genommen und auf Taumel getestet
Mit Ruth Anderwald, Leonhard Grond und Monika Rinck sowie Textpassagen aus „Mush“ von Sonja vom Brocke und aus „Versuch über die Schwierigkeit, nein zu sagen“ von Klaus Heinrich.
Übertragung via live stream: Vimeo (Link tba)
Anmeldung über zff@uni-ak.ac.at