Zum Hauptinhalt springen

Termine

So, 10.07.2022 17:30 Uhr Kulturbüro Stadt Schwäbisch Hall

FORMAT:LYRIK Monika Rinck im Gespräch mit Dorothea Franck

Die Lesung und das Gespräch finden in der Kunstfoyer Sparkasse am Hafenmarkt 2 in 74523 Schwäbisch Hall statt.

Do, 07.07.2022 18:00 Uhr Akademie der Bildenden Künste München

*Der Dämon der Selbstüberraschung und die zukünftige Reparatur*

Auf welche Weise kann ich zu Ergebnissen kommen, die mich womöglich selbst überraschen? Und lässt sich die Reparatur in die Zukunft denken? Ein Vortrag über poetische Schreibweisen zwischen Kontrollverlust und Sorge. Der Vortrag findet statt in der Akademie der Bildenden Künste München, Akademiestr. 2-4, Neubau, Auditorium.

Sa, 18.06.2022 10:00 Uhr in Neuberg an der Mürz

Lesungen im Jandl-Rahmen

Um 10:00 Uhr: Lesungen von Ann Cotten, Daniel Falb, Franziska Füchsl, Martina Hefter und Monika Rinck. Moderation: Paul Jandl.  /// Um 14:30 Uhr: Lesungen von Maren Kames, Caca Savic, Ferdinand Schmatz und Anja Utler. Moderation: Monika Rinck. Alle beide im Festsaal der Gemeinde Neuberg an der Mürz, wo am 19. Juni von 11:00 bis 12:00 Uhr ein Vortrag der diesjährigen Jandl-Preisträgerin Brigitta Falkner stattfindet, worauf ein Gespräch zwischen ihr und Benedikt Ledebur folgt.

So, 12.06.2022 11:00 Uhr Preisverleihung

Hölderlin-Preis an Monika Rinck

Der Friedrich-Hölderlin-Preis an Monika Rinck sowie der Förderpreis an Yulia Marfutova werden am Sonntag, 12. Juni 2022, um 11 Uhr in der Schlosskirche Bad Homburg v. d. Höhe verliehen.

Di, 31.05.2022 18:00 Uhr In der Reihe relatifs

EULENSPIEGEL – EULENFEDER – EULENKLINGE

Die Figur des Eulenspiegel, schreibt der Religionsphilosoph Klaus Heinrich, füge sich so in die Zwänge, dass das Zwanghafte an ihnen deutlich werde: „Die Freiheit, die ihm bleibt, ist die des Demonstrierens.“ Oft geschieht dies mithilfe der Taktik des Wörtlichnehmens, die in ihrer Konsequenz zu einer neuen Darstellung führt. Wo Eulen auf Narren treffen, die Hexenheerführerin im Eulenkostüm auftritt und Frau Eulenfeder ohrenbetäubend ausbleibt und herannaht. Ein Textmosaik mit Thomas Klings „Romantische Landschaften I und II“, Irmtraud Morgners großem Fortsetzungsroman „Amanda – ein Hexenroman“ und dem kurtzweiligen Lesen von Dil Ulenspiegel. Der Vortrag findet am 31.05.2022 um 18 Uhr c.t. vermutlich im Kepler Salon Linz (Rathausgasse 5 in Linz) statt.

Sa, 14.05.2022 20:00 Uhr Roter Salon der Volksbühne Berlin

Ident Fictions (I-Fi) #2. Liebe und Ökonomie.

Abende für engagierte Selbstbeobachtung und kreatives Vergessen. Reihe von POEM (Poets of Migration) Mit: Wolf Farkas, Ok-Hee Jeong, Monika Rinck, Zoran Terzić u.a. Roter Salon der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz in Berlin

Mi, 11.05.2022 19:00 Uhr Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

DAS WAS DA IST – VOM ZUFALLSSINN DER LITERATUR

Öffentlicher Vortrag am Mittwoch, den 11. Mai 2022, um 19 Uhr. Vortragssaal Reinhold-Frank-Str. 81 / Vordergebäude. 76133 Karlsruhe. Eintritt frei.

Mo, 09.05.2022 18:00 Uhr Buchpräsentation, Universität für angewandte Kunst

Fake Hybrid Sites Palimpsest: Essays on Leakages

Gerade erschienen: Fake Hybrid Sites Palimpsest, Essays on Leakages. Herausgegeben von Madhusree Dutta und Nanna Heidenreich. Mit Nanna Heidenreich und Monika Rinck in Präsenz, und Madhusree Dutta und Mi You via Zuschaltung. Universität für angewandte Kunst Wien, FLUX 2, Vordere Zollamtsstraße 7, 2.Stock, 1030 Wien.

Sa, 26.03.2022 11:00 Uhr Haus der Kulturen der Welt, Berlin

Wie verhält sich Phantom zum Archiv?

Übung am Phantom war eine interdisziplinäre, feministische Gruppe, die sich in den 1990er Jahren mit der Repräsentation des Körpers im Film, dem symptomatischen Körper sowie dem sprechenden Körper befasste. Der Begriff des Phantoms verwies dabei auf fiktionale wie reale Anteile des Forschungsfeldes. Wie verhält sich nun das Phantom zum Archiv? Die Übung: Drei Beteiligte widmen sich dem Material (in) der Gegenwart.

Im Haus der Kulturen der Welt, Berlin Tiergarten, im Rahmen eines sehr interessanten Programms, das bereits am 24. März 2022 am Nachmittag beginnt und am 25. März ab 11 Uhr weitergeht. Archive Außer Sich.

So, 13.03.2022 12:15 Uhr Lesung und Gespräch, sowie Livestream

Der Schattentransporter

Monika Rinck liest neue und alte Texte, aber vor allem neue. Steffen Popp moderiert. Die Veranstaltung kann in Präsenz mit dem eigenen Körper besucht, aber auch distanziert betrachtet werden, oder natürlich beides. Den Link zum Live-Stream finden Sie hier. Das Literaturhaus finden Sie in Lenzburg, und zwar hier: Aargauer Literaturhaus, c/o Müllerhaus, Bleicherain 7, 5600 Lenzburg, in der Schweiz.

Fr, 11.03.2022 17:00 Uhr Digitaler Livestream

No Art – Das Ist Keine Kunst!

Ben Lerner, Steffen Popp und Monika Rinck sprechen über Ben Lerners Buch NO ART / KEINE KUNST, das im letzten Jahr in deutscher Übersetzung erschienen ist und etliche Einzelveröffentlichungen des amerikanischen Autors Ben Lerner versammelt. Moderation: Bettina Spoerri. Im Rahmen des Festivals Neonfisch des Aargauer Literaturhauses. Denk Link zur Anmeldung finden Sie hier.

Do, 24.02.2022 18:30 Uhr Digitaler Livestream

Das Gespenst der Maschine, die mich schreibt, oder: Gartenweg Gegenwart.

Poetikvorlesung III – als digitaler Livestream. Maschinelle Gelehrigkeit, unerkannte Vorannahmen, blanke Parallelen und die steile Abfahrt in die Zukunft. In ihrer Poetik-Vorlesung spricht Monika Rinck wahrscheinlich über die Begegnung mit Gedichten, die auf der Grundlage ihres Gesamtwerkes von einer KI, dem künstlichen neuronalen Netz GPT-2, generiert worden sind – unter der Leitung von 0xoa, einem Textkollektiv für konzeptuelle digitale Literatur, bestehend aus Gregor Weichbrodt und Hannes Bajohr. Die entstandenen Texte erscheinen vollkommen unverständlich und sind ihr dennoch eigenartig vertraut. Monika Rinck geht der Frage nach: Wen oder was lese ich da? Und kann ich das verbessern? Kurz darauf fiel ihr auf, dass Gegenwart ein Anagramm von Gartenweg war. Lasst uns wandeln! Den Link finden Sie hier.  Im Rahmen des Festivals NEONFISCH des Aargauer Literaturhaus.

Mo, 17.01.2022 20:00 Uhr In der Alten Schmiede Wien

Das Begriffsstudio to come

Monika Rinck spricht mit der Germanistin Andrea Polaschegg über 25 Jahre Begriffsstudio. Was lässt sich wohl damit anfangen? Dies geschieht voller Vorfreude auf die kommende Veröffentlichung des neu herausgegebenen Begriffsstudios im Spector Verlag im Jahr 2022. Alte Schmiede Wien, Schönlaterngasse 9, 1010 Wien.

Mo, 17.01.2022 18:30 Uhr In der Alten Schmiede Wien

Aus der Werkstatt

Drei Absolvent*innen des Instituts für Sprachkunst stellen ihre Arbeit vor. Damit sind die Gattungen Lyrik, Kurzprosa und Roman vertreten. Wie diese Gattungen jeweils formal, inhaltlich und politisch mit Fragen des Raumes umgehen, ist ein Thema des Abends. Moderiert von Monika Rinck. Alte Schmiede Wien, Schönlaterngasse 9, 1010 Wien.

Mo, 06.12.2021 19:00 Uhr Lesung im Acud Berlin

Füchse

An diesem Abend geht es um Füchse, und niemand weiß, um was nicht noch alles. Die beiden Lyriker*innen Monika Rinck und Mikael Vogel werden erstmals gemeinsam aus ihren Werken lesen und neben den Füchsen auch andere Tiere erwähnen, ehren, bewundern, bedichten und betrauern. Dabei werden Petrus Akkordeon und Hendrik Liersch von der Corvinus Presse Berlin das Buch „Füchse im April“ von Monika Rinck und Petrus Akkordeon vorstellen.

Lesung im der Lettrétage im ACUD Studio, Veteranenstraße 21, 10119 Berlin

Fr, 29.10.2021 16:00 Uhr Klasssik-Stiftung Weimar

fest – flüssig – plasmatisch – flüchtig

In Weimar findet am 29. und 30. Oktober 2021 eine Tagung statt, die sich der Sprachbildlichkeit kulturhistorischer wie gegenwärtiger Vorstellungen von Aggregatzuständen widmet.  Konzeption/Leitung: Ulrike Steierwald Referent/innen: Ulrike Draesner (Berlin/Leipzig), Aris Fioretos (Stockholm/Berlin), Yvonne Förster (Lüneburg), Christine Gruber (Linz), Heinz Georg Held (Pavia), Wolfgang Kemp (Lüneburg), Reinhard Laube (Weimar), Andrea Polaschegg (Siegen), Monika Rinck (Berlin/Wien), Lilian Robl (München), Ulrike Steierwald (Lüneburg), Marion Steinicke (Koblenz-Landau), Sonja Zeman (München).

Studienzentrum, Platz der Demokratie 4, 99423 Weimar

Do, 28.10.2021 18:00 Uhr In der Alten Schmiede

Lovecraft, save the world! 100 Jahre H.C. Artmann

Sechs Autor*innen setzten sich anlässlich H.C. Artmanns 100. Geburtstag am 12. Juni 2021 mit dessen Werk auseinander. Mit Ann Cotten, Erwin Einzinger, Monika Rinck, Ferdinand Schmatz, Gerhild Steinbuch, Daniel Wisser.
Konzept und Moderation: Alexandra Millner

Alte Schmiede Kunstverein Wien, Schönlanterngasse 9, 1010 Wien.

So, 17.10.2021 17:30 Uhr

Was immer am Wort ist

Lesungen im Rahmen des Festivals „Was immer am Wort ist“, das vom 14. bis 17. Oktober in Wien und in Retz stattfindet.

Zeitgenössische Dichtung im Dialog mit Dante Alighieris Commedia
17:30 Uhr Schüttkasten Retz
Monika Rinck: Wer Haus sagt
Michael Donhauser: Venedig : Oktober. Gedichte.
Esther Kinsky: FlussLand Tagliamento.

20:30 Uhr
Schüttkasten Retz
Dante-Varieté, Mit Bodo Hell, Paul Henri Campbell, Esther Kinsky, Monika Rinck, Versatorium u.a.

Eine Veranstaltung des Dante-Zentrums für Poesie und Poetik. Mehr zum Programm >

Mi, 06.10.2021 19:00 Uhr Im Collegium Hungaricum in Wien

Lesung und Gespräch mit István Kemény

Der Mond, zum Beispiel, ist mir ein Juwel, das,
wenn es dämmert, die Tanne schmückt, denk‘ ich.
Aber nur in einer nebellosen Nacht zu sehen ist.
Der Mond, zum Beispiel, ist ein Juwel.

So lautet die erste Strophe des Gedichtes „JUWEL“ von István Kemény. Was neben dem Mond auch noch ein Juwel ist, wird bekannt am 6. Oktober 2021 um 19:00 im Collegium Hungaricum Wien. István Kemény in Lesung und Gespräch, moderiert von Monika Rinck. Das Collegium Hungaricum Wien befindet sich in der Hollandstraße 4, 1020 Wien, Austria.

Sa, 02.10.2021 15:00 Uhr Lesung und Gespräch

Reflections on Hermitage and Sanctuaries

Im Rahmen der Ausstellung „all the lonely people“. Mit Tanja Dückers, Maren Kames, Monika Rinck, Yoko Tawada und Senthuran Varatharajah. Neue Essays, Lyrik und Prosa: Lesungen und Gespräche (auf Deutsch)

@ silent green Kulturquartier, Gerichtstr. 35, 13347 Berlin

Fr, 17.09.2021 20:00 Uhr Konferenz des Netzwerk Lyrik e.V. in München

eins: zum andern – ein Gesprächsexperiment zwischen Lyrik und Wissenschaft

Aus dem Pressetext des Netzwerks Lyrik e.V. zur Veranstaltung: „Welche Politik macht also die Lyrik und welche Formen der Ermächtigung benötigt sie? Wo wird die Lyrik von der Politik instrumentalisiert oder schlicht ignoriert? Und welche Macht oder Ohnmacht gilt es zu überwinden?“

Diskussion: Jo Frank, Heike Paul, Monika Rinck, Philipp Theisohn
Moderation: Christian Metz

Do, 26.08.2021 18:00 Uhr Preisverleihung an Orsolya Kalász und Monika Rinck

Erlanger Literaturpreis für Poesie als Übersetzung

Seit nahezu zwanzig Jahren übersetzen Orsolya Kalász und Monika Rinck gemeinsam aus dem Ungarischen. Im Laufe der Zeit haben sie ein Verfahren des dialogischen Übersetzens perfektioniert, das unterschiedliche poetische Positionen in einem vielstimmigen Gespräch miteinander verbindet. Die Laudatio hält die Preisträgerin von 2019 Theresia Prammer.

Am 26. August, um 18:00 Uhr im Kreuz+Quer, Bohlenplatz 1, in Erlangen.

Sa, 17.07.2021 19:00 Uhr Im Schauspielhaus Stuttgart

Pallaksch – die Hölderlinnacht

Reyhan Şahin aka Lady Bitch Ray, Dagmara Kraus, Monika Rinck, Frederik „Torch“ Hahn, Jan Wagner und Senthuran Varatharajah sind eingeladen, auf einen Text Hölderlins oder eine Episode seines Lebens mit einem eigenen Text zu antworten.

Sa, 26.06.2021 13:00 Uhr Im großen Dorfzelt

Leukerbad: Lyrik mit Jürg Halter, Monika Rinck und Joachim Sartorius

Lesung im Rahmen des 25. Internationalen Literaturfestivals Leukerbad (25. bis 27. Juni 2021).

Fr, 11.06.2021 17:00 Uhr Im Literaturhaus Salzburg

H. C. Artmann in seinen Sprachen und die Kunst

Barbara Stasta, Magdalena Stieb (Salzburg): Präsentation von SALZ. zeitschrift für literatur Nr. 182: zu h. c. artmann. Gespräch mit Monika Rinck (Wien/Berlin)

Fr, 30.04.2021 19:00 Uhr Online-Veranstaltung

flugschrift – Monika Rinck & Alexandra Turek

Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen & Gespräch
An diesem Abend hat Dieter Sperl die Autorinnen Monika Rinck (Ausgabe Nr. 34) und Alexandra Turek (Ausgabe Nr. 32) eingeladen, ihre flugschrift-Ausgaben zu präsentieren.

Di, 27.04.2021 18:00 Uhr Online-Veranstaltung

FU-Berlin: Antrittsvorlesung

Monika Rinck wird am 27. April 2021 unter dem Titel »Aquaplaning. So verhalten Sie sich richtig« ihre Antrittsvorlesung als Gastprofessorin für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preußische Seehandlung an der Freien Universität Berlin am Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Freien Universität Berlin halten.

Mo, 19.04.2021 19:30 Uhr Haus für Poesie: Online-Veranstaltung

Ben Lerner: NO ART: Buchpräsentation, Lesung & Gespräch

Mit Ben Lerner Autor, New York; Steffen Popp Autor, Berlin; Monika Rinck Autorin, Berlin

So, 18.04.2021 19:00 Uhr Literaturhaus Berlin: Online-Veranstaltung

»In den Vordergrund. Elke Erb und Anna Werkmeister im Literaturhaus Berlin«

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung sprechen Hendrik Jackson, Steffen Popp, Monika Rinck und Saskia Warzecha über Elke Erbs Werk. Den kostenlosen Videostream sehen Sie am 18.4.2021, 19:00 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Literaturhauses Berlin und anschließend in der Mediathek des Literaturhauses Berlin.

Fr, 16.04.2021 18:00 Uhr Online-Veranstaltung

HASENHERZ *LEISE HEKTISCHE DELIKTE*

Aus dem Kontext genommen und auf Taumel getestet
Mit Ruth Anderwald, Leonhard Grond und Monika Rinck sowie Textpassagen aus „Mush“ von Sonja vom Brocke und aus „Versuch über die Schwierigkeit, nein zu sagen“ von Klaus Heinrich.
Übertragung via live stream: Vimeo (Link tba)
Anmeldung über zff@uni-ak.ac.at